HAK

HAK

Der Weg zum kaufmännischen Profi

Die Ausbildung an den Handelsakademien (HAK) der Vienna Business School verbindet Allgemeinbildung und kaufmännisches Spezialwissen und wird mit einer Reife- und Diplomprüfung abgeschlossen. In der HAK  sind zwei Fremdsprachen verpflichtend, eine dritte Sprache kann als Freigegenstand gewählt werden, Englisch wird als Arbeitssprache in eigens konzipierten Klassen und in den Übungsfirmen eingesetzt. Ab dem 3. Jahrgang rücken schulspezifische, vertiefende Ausbildungsschwerpunkte in den Vordergrund. Beispiele dafür sind Management-Praxis oder Internationale Geschäftstätigkeit und Marketing. Weiterer Bestandteil der Ausbildung an der HAK sind freiwillige Arbeitspraktika, anerkannte Sprach- und IT-Zertifikate können zusätzlich erworben werden.

HAK – Im Überblick

  • 5-jährige Ausbildung
  • Reife- und Diplomprüfung
  • Notebooks: ab 2. Jahrgang
  • 2 lebende Fremdsprachen
  • 3. Sprache als Freigegenstand
  • Ausbildungsschwerpunkte ab 3. Jahrgang/nach Schule
  • Praktika in Unternehmen

HAK – an allen Schulstandorten