Der Weg zum kaufmännischen Profi

Studium und spannende Jobaussichten

Die Wirtschaft war noch nie so vielfältig. Kaufmännische Berufe stehen daher hoch im Kurs. Die Beschäftigungsmöglichkeiten reichen von Immobilien über Versicherungen bis hin zu Tourismus und Werbung. In all diesen Bereichen ist unterschiedliches Fachwissen gefragt. Die Ausbildung an den Handelsakademien (HAK) der Vienna Business School verbindet daher Allgemeinbildung und kaufmännisches Spezialwissen.

In den fünf Jahren an unserer Schule werden die Absolventinnen und Absolventen in Form der modularisierten Oberstufe bestmöglich auf die aktuellen beruflichen Herausforderungen vorbereitet. Darin beinhaltet sind die standardisierte Reife- und Diplomprüfung, die Erstellung einer Diplomarbeit und die Absolvierung eines Pflichtpraktikums.

Die erfolgreich abgeschlossene Reife- und Diplomprüfung ersetzt die Unternehmerprüfung und garantiert, dass unseren Absolventinnen und Absolventen alle Karrierewege offenstehen.

In der HAK sind zwei Fremdsprachen verpflichtend, eine dritte Sprache kann als Freigegenstand gewählt werden. Englisch wird als Arbeitssprache in eigens konzipierten Klassen und in der Übungsfirma eingesetzt.

Ab dem 3. Jahrgang rücken schulspezifische vertiefende Ausbildungsschwerpunkte in den Vordergrund, wie etwa Managementpraxis oder internationale Geschäftstätigkeit und Marketing. Weiterer Bestandteil der Ausbildung an der HAK sind freiwillige Arbeitspraktika. Anerkannte Sprach- und IT-Zertifikate können zusätzlich erworben werden.

Der Praxisbezug, aktive Lernformen sowie die internationale Ausrichtung und Vernetzung mit Unternehmen sichern den Weg zum Erfolg.

Im Überblick

  •   5-jährige Ausbildung
  • Reife und Diplomprüfung, Befähigung zum Studium an allen österreichischen Universitäten und Hochschulen (für manche Studienrichtungen sind jedoch Zusatzprüfungen, z. B. Latein, notwendig)
  • Ein positiver Abschluss ersetzt die staatliche Unternehmerprüfung und ermöglicht den Zugang zur Ausbilderprüfung. Zusätzliche Informationen unter: HAK.CC Berechtigungen Handelsakademie
  • Notebooks ab dem 2. Jahrgang
  • Zwei lebende Fremdsprachen
  • Dritte Sprache als Freigegenstand
  • Ausbildungsschwerpunkte ab dem 3. Jahrgang je nach Schulstandort
5
Jahre
300
Stunden Praxis
2
lebende Fremdsprachen

Was erwartet mich an der HAK der VBS?

  • Fachliche kaufmännische Grundausbildung
  • Fundierte Allgemeinbildung
  • Notebookunterricht, hohe IT-Kompetenz durch Notebookeinsatz in vielen Gegenständen
  • Zwei Fremdsprachen
  • Sprachwochen im Ausland
  • Sprachzertifikate
  • Sportwochen und ein umfangreiches Sportangebot
  • Ausbildungsschwerpunkte ab dem 3. Jahrgang, z. B. Informations- und Kommunikationstechnologie, Entrepreneurship und Management
  • Pflichtpraktika im Umfang von insgesamt 300 Stunden
  • Praxisgerechte Ausbildung in der Übungsfirma

Was lerne ich in der HAK der VBS?

  • Persönlichkeit und Bildungskarriere
    Religion
    Persönlichkeitsbildung und soziale Kompetenz
    Bewegung und Sport
    Business Behaviour
  • Sprachen und Kommunikation
    Deutsch
    Englisch, einschließlich Wirtschaftssprache
    Lebende Fremdsprache
  • Entrepreneurship – Wirtschaft und Management
    Betriebswirtschaft
    Unternehmensrechnung
    Businesstraining, Übungsfirma, Projektmanagement und Case Studies
    Officemanagement und angewandte Informatik
    Wirtschaftsinformatik
    Recht
    Volkswirtschaft
  • Gesellschaft und Kultur
    Politische Bildung und Geschichte
    Geografie
    Internationale Wirtschafts- und Kulturräume
  • Mathematik und Naturwissenschaften
  • Schulautonomer Erweiterungsbereich
    Ausbildungsschwerpunkte
    Seminare und verbindliche Übungen

Unterschiedliche Schwerpunkte je nach Schulstandort (VBS Mödling, VBS Hamerlingplatz, VBS Akademiestraße, VBS Schönborngasse, VBS Augarten, VBS Floridsdorf)

Was sind meine Kompetenzen nach der HAK der VBS?

  • Ich kann umfassendes und vernetztes wirtschaftliches Wissen sowie praktische Erfahrungen in meinem beruflichen Handlungsfeld und meiner Lebenssituation einsetzen.
  • Ich kann Sachverhalte in korrektem Deutsch in Wort und Schrift ausdrücken und argumentieren sowie in einer Fremdsprache situationsadäquat kommunizieren.
  • In der Übungsfirma bekam ich die Möglichkeit, mein Wissen einzusetzen sowie unternehmerisch zu denken und zu handeln.
  • Es ist mir möglich, aufgabenorientiert, selbstständig und im Team zu arbeiten.
  • Ich habe gelernt, die für die Lösung von Aufgaben erforderlichen Informationen selbstständig zu beschaffen und zu bewerten sowie Informations- und Kommunikationstechnologien einzusetzen.
  • Mir ist es möglich, eine aktive und verantwortungsbewusste Rolle als Unternehmerin und Unternehmer, als Arbeitnehmerin und Arbeitnehmer oder als Konsumentin und Konsument einzunehmen.
  • Ich kann kreative und anspruchsvolle Lösungen für wirtschaftliche Problemstellungen erarbeiten.
  • Ich habe eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung für alle Bereiche der Wirtschaft und Verwaltung.