Sechs ausgezeichnete Gründe

1. Brücke zwischen Tradition und Moderne

In Wien hat die wirtschaftsorientierte Ausbildung eine lange Geschichte. Sie beginnt 1857 mit der Gründung der „Wiener Handelsakademie“ in der Akademiestraße, der ersten kaufmännischen Schule im deutschsprachigen Raum. 1863 errichten die Wiener Kaufleute das „Gremium der Wiener Kaufmannschaft“, eine Genossenschaft, die sich die Förderung sozialpolitischer Initiativen zum Ziel gesetzt hat. Während des 2. Weltkrieges wurde dieses Gremium jedoch aufgelöst und 1952 durch den Fonds der Wiener Kaufmannschaft ersetzt. Im selben Jahr wurden auch alle Schulen in den Fonds eingebracht und schließlich 1997 unter der Dachmarke „Vienna Business School“ zusammengeführt.

Das Bildungsangebot hat sich natürlich im Lauf der Zeit verändert und Unterrichtsformen sowie Schulkultur haben sich gewandelt. Der Schwerpunkt der Vienna Business School liegt eben darauf, permanent auf die vielfältigen Anforderungen der Wirtschaft einzugehen und die Schülerinnen und Schüler optimal für den Arbeitsmarkt auszubilden – qualitätsbewusst, innovativ und zukunftsgerichtet.

2. Einzigartiges Netzwerk

Der Fonds der Wiener Kaufmannschaft ist mit der Vienna Business School der zweitgrößte private Schulbetreiber Österreichs – mit

In Wien und Niederösterreich werden jährlich mehr als 3.600 Schülerinnen und Schüler auf ihre berufliche Zukunft vorbereitet. Ein breit gefächertes Angebot an kaufmännischen Ausbildungszweigen sowie ein einmaliger Ausbildungsmix machen die Vienna Business School zu einer attraktiven und nachgefragten Ausbildungsstätte. Darüber hinaus bietet der Vienna Business Circle eine hochkarätige Plattform für diverse Networkingaktivitäten weit über die Schulzeit hinaus.

3. Nahe an der Praxis

Gerade der Praxisbezug in der Schule ist wichtig, um später erfolgreich in der Berufswelt Fuß zu fassen. Die Nähe zur Praxis, enge Kontakte zu Betrieben, die Übungsfirma als Modell des realen Unternehmens sowie ausreichende Praxisstunden sorgen für beste Lernerfolge.

4. Strong Skills

Gezielt werden die Persönlichkeit und die Eigenverantwortung der Schülerinnen und Schüler durch unser engagiertes LehrerInnenteam gefördert, um ein sicheres Auftreten im Alltag oder im Job zu garantieren.

5. Moderne Ausstattung

Notebookklassen mit fix installiertem Beamer und eigenem WLAN, Computersäle, Schulwebportal bzw. Intranet, zentrale Online-Lernplattform und gemeinsame IT-Infrastruktur erlauben ein zeitgemäßes Lernen.

6. Schule der Wirtschaft

Unsere Kontakte zur Wirtschaft bestätigen: Die Absolventinnen und Absolventen der Vienna Business School sind gefragt – das zeigen ihre eindrucksvollen Karrieren.

Gerne können Sie einen Termin vereinbaren, einen Schnuppertag bei uns verbringen oder bei diversen Veranstaltungen, z. B. dem Tag der offnen Tür, unsere Angebote näher kennenlernen.

Wir
VBS
"Die Vienna Business School ist die Kaderschmiede der Wirtschaft. Die Handelsakademien, Handelsschulen und Aufbaulehrgänge geben jungen Nachwuchstalenten eine exzellente Basis für eine erfolgreiche berufliche Zukunft."